Ja, die Überschrift mag irritieren oder überheblich klingen.

Es ist aber das, was mir als Metapher die letzten Tage durch den Kopf gegangen ist.
Grund war, dass in verschiedenen Gesprächen sich eines immer wieder heraus kristallisiert hat: Die White Light Expansion Methode bietet so viele Zugänge und Lösungen, dass es für viele zu unübersichtlich wirkt oder, dass die Methode bei so vielem unterstützend helfen kann, dass man es fast für nicht möglich hält, warum das so ist. Und irgendwie sind wir auf Grund von falschen Versprechungen schon richtig allergisch gegenüber sog. Wundermitteln geworden (verständlich, ich auch).

cc: Dominik Martin

cc: Dominik Martin

Das Prinzip der Ausdehnung als Basis der Veränderung

Wenn man jedoch versteht worauf der Kern der Expansion Methode ruht: Dem Ausdehnen des Bewusstseins und damit einhergehend dem Erreichen feinstofflicher Felder, auf denen schneller und effektiver Erinnerungszusammenhänge gelöscht und neu gestaltet werden können. Dann versteht man, warum die White Light Expansion Methode bei so vielen Punkten greifen kann, u.a.:

  • Löschen von neg. Erinnerungen schlimmer Ereignisse in der Vergangenheit, die uns bis heute belasten
  • Auflösung irrationaler Gedankenverknüpfungen (Glaubenssätze, hemmende Überzeugungen, Prägungen)
  • Harmonisierung der Chakren
  • Integration eines gesunden Selbst in einen spirituellen Geist
  • Hilfe bei Entscheidungsprozessen
  • Stärkung und Transformation des eigenen Willen (Empowering)
  • Entwicklung echter Kreativität
  • Stärkung der eigenen Fähigkeiten und Potentiale, u.v.m…

Für viele kann das nicht sein, wie soll EINE Methode das können?

Zunächst: Unterhalb des Dachs der White Light Expansion Methode vereinen sich spezifische Techniken, die je nach Anliegen (siehe Auflistung oben) ausgewählt werden und sich einem Prozess, der über mehrere Sitzungen geht, anpassen.

Zum 2. ist noch mal erwähnt, was der zentrale Kern (fast) aller Techniken ist:
Das ist das gezielte Ausdehnen des Bewusstseins.
Dies lässt uns größer werden als jede Problemstellung, die uns in unserem Leben begegnet. Mit den Ausdehnungen, erreichen wir vom materiell-psychischen Feld, über das elektromagnetische und das mental-emotionale Feld das mental-spirituelle Feld oder noch feinere Bewusstseinsfelder. Hier durchlaufen wir kausale Emtionen und transformieren sie in akausale Emotionen.

Und was ist jetzt die Vitamin C-Metapher dabei?

Dieser Ausdehnungsprozess ist kein künstlich erfundener, sondern in der ganzen Mitwelt und auch in unserem Wesen ein ganz natürlicher. Wir praktizieren es nur nicht mehr bewusst. Hier in dieser Methode wird es bewusst und strukturiert eingesetzt.
Die Metapher kommt hier zum Tragen, da wir mit Hilfe der Ausdehnung diese hohen Bewusstseinsfelder erreichen, die einen direkten und positiven Einfluss auf unser Gehirn nehmen. Was hier “korrigiert” wird, verdichtet sich in den anderen Feldern bis hin zu unserer greifbaren Realität, wie wir sie wahrnehmen, bewerten und von nun an freier gestalten. Wir setzen bevor oder jenseits all dieser Prägungen an, die uns hemmen, die uns über uns selbst Negatives denken lassen und unsere Kreativität ins Stocken bringen.
Vergleicht man das mit Vitamin C oder jedem anderen Vitamin oder Mineralstoff und liest darüber, wofür ein Vitamin alles gut ist und was es alles verbessern, harmonisieren und positiv beeinflussen kann, könnte man auch meinen: Das ist so viel, das kann ja gar nicht wahr sein.
Blickt man jetzt etwas genauer in das Funktionieren unseres Stoffwechsels, erkennt man, dass Vitamine aus der Nahrung recht früh, wie als eine Art Urbaustoff für sämtliche weitere Stoffwechselvorgänge, Umbauprozesse der Zellen, der Regeneration oder dem Abtransport schädlicher Stoffe verantwortlich sind und eingesetzt werden.
Das Vitamin C wird ganz früh in physischen Prozessen und Zellen gebraucht und daraus verzweigen sich dann sämtliche weitere Aufgaben der Zellen in der Folge…Fehlt also dieser Urbaustein, fehlt von Anfang an etwas in dieser Stoffwechselkette und in der Folge in jeder weiteren Auszweigung und Spezialisierung für uns als Organismus. Deswegen kann am Ende ein Vitamin C-Mangel für so viele negative Folgen verantwortlich gemacht werden. (Sämtliche Biologen und Stoffwechsel-Experten und Molekularmediziner mögen mir meine starke Vereinfachung verzeihen!)

Und es ist doch auch so, dass eine Minimalversorgung an Vitamin C uns zumindest vor Krankheiten bewahren kann, haben wir jedoch mehr zur Verfügung (abgesehen von den Befürchtungen einer Überdosis an Vitamin C, die ich persönlich noch nie erlebt habe), sorgt eine gute Versorgung sogar für mehr, für mehr Wachheit, für mehr Kraft – also mehr als den reinen Überlebensmodus.

Und ähnlich sind die Verzweigungen bei uns psychisch auch: Wie wir Dingen Bedeutung geben, beeinflusst unsere Selbstwahrnehmung unsere Fremdwahrnehmung, unseren Willen, unsere Fähigkeit im Denken kreativ zu sein, welchen Glaubenskonzepten geben wir Bedeutung, welche können wir hinter uns lassen u.s.w. bei all dem nutzen wir die Expansion Methode, weil wir hier – geschützt und auf hohen Feldern im Bewusstsein – das natürliche Prinzip der Ausdehnung wie einen früh eingesetzten Urbaustein nutzen. Wir setzen nicht nur in den Feldern des Bewusstseins an, sondern auch in unseren körperlichen feinstofflichen Ebenen, dem Chakren-System.
Nutzen wir das Ausdehnungsprinzip nur wenig oder nur für akute Probleme, kommen wir in unserer Lebensgestaltung zumindest in einen funktionalen Status hinein. Wer mehr will und den Prozess nach der reinen Problembeseitigung fortsetzt, hat die Möglichkeit sich aus diesem Funktionieren im Alltag in eine echte Entwicklung der Persönlichkeit und Willenstransformation und Freiheit bis hin zur spirituellen Entwicklung zu begeben.
Die Schule der Ausdehnung als Prinzip befähigt uns letztlich in allen Feldern des Bewusstseins bewusst und gewählt unterwegs zu sein, vom niedrigsten dem materiell-psychischen Feld, bis hin zum reinen Feld des Bewusstseins oder sogar noch weiter drüber. Wir erschließen uns die Gleichzeitigkeit der Felder und wachsen in eine bewusste Lebensgestaltung hinein. Und dies immer leichter und auch recht schnell mit der White Light Expansion Methode, weil wir mit dem Prinzip des Ausdehnens eine unendliche Vitamin C-Quelle für unser Gehirn anzapfen können…

Natascha Pfeiffer

Über Natascha Pfeiffer

Natascha Pfeiffer, Expansion Method Practitioner und Groupleader, Co-Founder der Agentur PRand communication in Wien. Einzel- und Gruppenarbeit in Wien und Augsburg und via Skype.