Spiegelgesetz

Home/Spiegelgesetz

3 spannende Fragen zum Thema Glaubenssätze

22. Juli 2018|Categories: Allgemein, Spiegelgesetz|

Was sind die häufigsten (störenden) Glaubenssätze? Woher kommen sie? Wie arbeite ich damit? Diese 3 spannenden Fragen schrieb mir letztens ein alter Bekannter, der mehr zu meiner Arbeit wissen wollte. Bevor ich es “nur” ihm beantworte, dachte ich mir, vielleicht interessiert das auch andere. So entstand dieser Blogbetrag zum Thema Glaubenssätze und wie ich mit

Kommentare deaktiviert für 3 spannende Fragen zum Thema Glaubenssätze

Ich will nicht, dass Du mich glücklich machst!

12. Januar 2018|Categories: Allgemein, Gedanken, Spiegelgesetz|

Wie verbreitet ist in uns allen die ideale Vorstellung der allseits glücklichen Beziehung - happy ever after…? Und wie schön sich die Vorstellung anfühlt, man habe einen Partner, der einen glücklich macht… Ich habe meinen Partner gesagt: Ich will nicht, dass Du mich glücklich machst. Ja, der hat ganz schön verwirrt geschaut, vielleicht so wie

Kommentare deaktiviert für Ich will nicht, dass Du mich glücklich machst!

Glaubenssätze und Kreativität – ein Podcastinterview

13. Juli 2017|Categories: Allgemein, Chakren, Spiegelgesetz, The Work|

Podcast-Interview über Kreativität mit Anja Stresse als Host Kleiner Bedienungshinweis: Auch bei mir startet der Podcast nicht sofort, wenn man auf den Playbutton drückt. Einfach mit der Mouse ein paar Sekunden "vorspulen", dann ging es immer :-) Und wie das Leben so in seiner Kreativität spielt: Das Intro, dass ich in Wien und verheiratet bin,

Kommentare deaktiviert für Glaubenssätze und Kreativität – ein Podcastinterview

Entspannte Selbstverständlichkeit – schon für Dich entdeckt?

15. Juni 2016|Categories: Allgemein, Gedanken, Spiegelgesetz|

Entspannte Selbstverständlichkeit - was für ein cooles Wortpaar! Letztens war ich endlich mal wieder selbst Teilnehmerin auf einem Seminar und unsere Leiterin hat u.a. in dieser Zeit diesen Begriff mit uns geprägt: Entspannte Selbstverständlichkeit Die Kehrseite der Selbstverständlichkeit Bevor ich auf die positive Seite komme, ein kurzer Schwank zur eher negativ besetzen Selbstverständlichkeit. Wann kommt

Kommentare deaktiviert für Entspannte Selbstverständlichkeit – schon für Dich entdeckt?

In 7 Schritten Deinem Markenerfolg näher kommen!

24. März 2016|Categories: Allgemein, Fallbeispiel, Gedanken, Spiegelgesetz|Tags: , , |

Heute geht es um Deine Marke, um Dein Unternehmen, Dein Geschäft, Deinen Erfolg! Als Einzelunternehmer/in (und das Gendern mache ich hier einmal, wenn ich es weiterhin männlich verwende, sind wir Powerfrauen natürlich genauso gemeint) wissen wir alle, dass wir uns immer wieder Gedanken um unseren Markenkern machen müssen. Aber wusstest Du, dass das, was Du

Kommentare deaktiviert für In 7 Schritten Deinem Markenerfolg näher kommen!

Beam me up – Ritter der Schwerter und seine Qualitäten

20. Mai 2015|Categories: Allgemein, Gedanken, Spiegelgesetz, Tarot|

Dieses Mal möchte ich Dir die Ritter der Schwerter Qualitäten über ein Musikbeispiel näher bringen. Depeche Mode "Never let me down again" - und wenn ich sonst meist ein Freund vom Original bin, gibt es einen ganz speziellen Remix dieses Songs, der durch seine akustischen Einspielungen die Atmosphäre noch besser rüber bringt als das Original.

Kommentare deaktiviert für Beam me up – Ritter der Schwerter und seine Qualitäten

Trumpf X – finde Deine Geschwindigkeit

1. März 2015|Categories: Allgemein, Spiegelgesetz, Tarot|

Aus Tarot-Sicht begleitet uns dieses Jahr die kollektive Jahreskarte 10. Das ist Trumpf X, bei Crowley heißt der Trumpf "Glück". Ich wollte, nachdem diese Karte nun quasi im 3. Monat läuft, auf einen Teilaspekt der kollektiven Bedeutung zu dieser Karte etwas eingehen. Ende 2014 und Anfang 2015 habe ich ein paar mal in kleinen Vorträgen

Kommentare deaktiviert für Trumpf X – finde Deine Geschwindigkeit

Warum unsere Schatten hinter convexen und concaven Spiegeln warten

23. Februar 2015|Categories: Gedanken, Spiegelgesetz, The Work|

In vielen Büchern lässt sich lesen, dass uns die Welt als Spiegel begegnet. Ja, das ist absolut richtig! Und laienhaft versuchen wir dann zu verstehen, was unsere Projektionen uns 1:1 sagen wollen. Wir sehen z.B., dass wir jemand anderen als arrogant beurteilen. Und dann legen wir gleich los und denken uns: "Aha, ich sehe also

Kommentare deaktiviert für Warum unsere Schatten hinter convexen und concaven Spiegeln warten