Wie hältst es Du mit der Wahrheit?

Home/Allgemein, Gedanken, Spiral Dynamics/Wie hältst es Du mit der Wahrheit?

Wie hältst es Du mit der Wahrheit?

Wahrheit – ein spannendes Thema…
Denn würden wir auf einer Strasse dazu befragt werden, würden wir vermutlich alles sagen, dass Wahrheit wichtig ist, dass man lügen nicht okay findet und, dass man selbst nicht will, belogen zu werden.

Fakt ist, es gibt Lüge. Fakt ist es gibt Wahrheit.

Wahrheit Lüge, Glaubenssätze auflösen Augsburg, Spiral Dynamics

Schnell sprechen wir uns frei davon, dass wir selbst nicht lügen würden, und dass wir von anderen die Wahrheit einfordern.
Ich habe dazu auch mal einen anderen Blogbeitrag geschrieben: „Wenn lügen zu mehr mehr Nähe in der Beziehung führt

Damit ist klar, dass es bei Wahrheit und Lüge nicht nur schwarz und weiß gibt.

Auch de Natur entpuppt sich oft als Lügner – oder vielleicht besser als Trickser?

Tiere nutzen Signalfarben, die sie gefährlicher machen, als sie sind.

Pflanzen rekonstruieren ihre Pollen zu insektenähnlichen Tieren als Täuschung für die Männchen, damit diese durch die Täuschung angezogen werden und damit für die Bestäubung der Pflanze sorgen.

Es wäre also naiv, zu sagen, es dürfe keine Lügen oder Täuschungen auf der Welt mehr geben. Sie sind Teil des Spiels.

Doch wie ist es, wenn Dir Mitmenschen mitteilen, dass sie Dich über Monate angelogen haben, und dabei auch über die Konsequenzen nicht reflektiert haben?
Denn Lügen schafft Misstrauen und Distanz mit hoher Wahrscheinlichkeit.
Anders als Lügen, die eine Information zurück halten, weil man selber noch nicht damit klar kommt.
Anders als Lügen wie beispielsweise: dass man schnell antwortet, es ginge einem gut und dem ist nicht so, weil man in diesem Moment gegenüber dieser Person nicht tiefer einsteigen will.
Aber was wäre so schlimm daran, etwas wahrhaftiger zu antworten auf die Frage, wie geht es Dir? Beispielsweise so: Du, es arbeitet etwas in mir, das fällt mir gerade schwer anderen im Detail zusagen, bzw. ich brauche noch etwas Zeit.

Die Stunde der Wahrheit hat auch viele Nuancen, ebenso wie die Lüge.

Dahinter liegen auch viele Glaubenssätze versteckt. Was treibt einen z.B. ins dauerhafte Lügen?
Ist es die Biographie, für die man sich schämt?
Ist es, dass man eigentlich gern de Wahrheit aussprechen wollen würde, aber dem Gegenüber in dem Moment nicht genügend Vertrauen schenken kann?
Braucht man selbst noch etwas Zeit?

Oder sind es Quellen der Lüge, die dem eigenen Vorteil dienen? Sei es im Job oder um einen Partner zu manipulieren.
Über diese Quelle der Lüge sollte man sich meiner Meinung nach erheben, denn sie dienen nur dem Ego. Dem Ego, das seinen Stellenwert nicht kennt als Berater, aber nicht als Regent Deines Daseins.

Mir begegnete so eine Person, die über Monate hinweg log, ohne Reflektion über die Konsequenzen, ohne die Bewusstheit darüber, dass dies etwas in zwischenmenschlichen Beziehungen auslöst und damit verändert.
Im Weltbild der Bewusstseinsebenen von Spiral Dynamics, ist dies ein Bewusstseinszustand, den man mit der Ebene „rot“ nach diesem Modell gleichsetzen kann. Mit Spiral Dynamics beschäftige ich mich schon länger und es zieht immer tiefer in meine Coaching Beratungen mit ein.
Ein Mensch auf dieser roten Ebene kann nur sich als egozentrisches Zentrum der Welt wahrnehmen. Es gibt noch keine Entwicklung dafür, dass Lügen andere verletzen könnte, sie werden rein zum eigenen Ego-Vorteil eingesetzt.
Auf dieser Ebene ist völlig klar, dass man auch nicht mit diesem Menschen sprechen kann, dass das Belogen worden sein etwas mit dem anderen macht. So hart und simple das klingen mag – Menschen in anderen Bewusstseinszuständen können auf deren Ebene nicht mit diesem Menschen, der „rot“ ist, kommunizieren.

Für Menschen in anderen Bewusstseinszuständen, kann dies eine Erinnerung sein, wie wichtig der Wert der Wahrheit, bzw. dann der Wahrhaftigkeit für einen selbst ist.

Es geht nicht darum, den anderen zu ändern. Man kann jedoch seine Haltung zu diesem Menschen ändern. Es kann Mitgefühl sein, dass dieser Mensch zu einer Reflektion über Wahrheit und Lüge (noch) nicht fähig ist.
Es kann Dir bewusst machen, dass Du die Menschen in Deinem Umfeld nicht ändern kannst, aber dass Du Dein Umfeld ändern kannst.
Sprich – diese Person erinnert Dich daran, dass Du diese Qualität nicht in Deinem Leben haben willst. Deswegen nimmst Du Abstand von dieser Person – sie kann so bleiben wie sie ist, nur Du wirst dieser Person keine Zeit und Aufmerksamkeit mehr widmen – Du änderst Dein Umfeld.

Es kann Dir auch Dein eigenes Verhältnis zu Wahrheit und Lüge aufzeigen. Denn diese Begriffe sind abstrakt, sie sind mit Bedeutung versehen – individuell, kulturell und kollektiv.
Deswegen meinte ich zu Beginn auf einer Strasse würden wohl fast jeder sagen, dass ihm die Wahrheit ein wichtiges Gut ist – doch jeder hat andere Grenzen zwischen Wahrheit und Lüge…Was ist eine Not-Lüge, um sie vor sich selbst zu rechtfertigen?
Wann ist eine Lüge auch aus Liebe gespeist?
Wie oft lügt man sein Kind an, weil es „die Wahrheit“ noch nicht verstehen kann, oder weil man es schützen will?
Wie oft lügen wir selbst täglich aus den verschiedensten Gründen?

Und dennoch ist es mir wichtig, uns und mich inkludiert zu mehr Wahrhaftigkeit aufzurufen. Mehr denn je, sind es auch die Ego-Lügen, die wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Die Lügen, die man nutzte, um sich Vorteile zu verschaffen, um sich besser dastehen zu lassen, in dem man den anderen schlechter abbildet und und und.

Auch unser Gehirn reproduziert häufig falsche Erinnerungen – somit sind auch Zeugenaussagen für Kriminalfälle nicht immer so einfach. Doch diese falschen Erinnerungen produziert unser Gehirn – auch wenn sie damit eine Lüge darstellen, ohne dass unser falsch verstandenes Ego daraus immer nur seinen Vorteil ziehen will.

Es geht um die Einladung zu mehr Wahrhaftigkeit in jedem Moment, in dem Du Dich dazu entscheiden kannst.

Zu diesem Schritt können als Begleiterscheinung bewusste oder unbewusste Glaubenssätze greifen.
Z.B., dass die Wahrheit sprechen, einsam mache…
Z.B., dass die Wahrheit sprechen, andere verletzte…
Z.B., mit der Wahrheit kommt man nicht weit…
Oder, oder, oder.

Ich lade Dich dazu ein, nachzuspüren, welche Inhalte für Dich Wahrheit haben.
Wie erlaubst Du Dir mehr und mehr wahrhaftig zu sein?

Und wenn Du spürst, dass Dich Aspekte unbewusst daran hindern, in Deine Wahrhaftigkeit zu gehen, zu erforschen welche Glaubenssätze dahinter liegen. Diese Glaubensverstrickungen lassen sich in Gesprächen finden und auflösen. Damit ist ein weiterer Same zu mehr Wahrhaftigkeit gesetzt.

Alles Liebe,
Natascha

Natascha Pfeiffer

Über Natascha Pfeiffer

Natascha Pfeiffer, Expansion Method Practitioner und Groupleader, Co-Founder der Agentur PRand communication in Augsburg. Einzel- und Gruppenarbeit in Augsburg und via Skype.

23. Mai 2019|Categories: Allgemein, Gedanken, Spiral Dynamics|Kommentare deaktiviert für Wie hältst es Du mit der Wahrheit?